Der Neuenburger Urwald - ein Denkmal der Kulturlandschaft

Lieferzeit
2-3 Tage

Herausgeber:
BRUNE Druck- und Verlags-GmbH
Parkstraße 8
26382 Wilhelmshaven

Erscheinungsjahr: 2010

Auf Lager
14,80 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten

Service



- Bestellung WZ-Card
- Aktualisierung Ihrer Zustelladresse
- Aktualisierung Ihrer Bankverbindung
- Urlaubsservice
- Reklamation
- Leser werben Leser
- Geschenkabo

Dargestellt werden hier ein einzigartiger Wald und seine Geschichte. Dabei stützt sich der Autor auf zahlreiche Arbeiten zur Landschafts- und Siedlungsgeschichte dieses Raumes und lässt dazu interessante schriftliche Quellen aus dem Staatsarchiv sprechen.Mehr als hundert farbige Fotos zeigen die Schönheiten des heutigen Urwaldes in vielen Aspekten und die Texte erläutern große und kleine Dinge im Urwald, die den meisten Besuchern entgehen.Da die knorrigen alten Eichen und beschnittenen Hainbuchen nach und nach verfallen, sind diese Bilder zugleich eine Dokumentation des ehemaligen Hude- und Wirtschaftswaldes, der schon bald nicht mehr als solcher erkennbar sein wird. So war der Wald vom 07. bis 10. Jahrhundert Ackerland, das zunehmend verwilderte. Zankapfel zwischen Oldenburgern und Ostfriesen, Eichenwald als Rüstungsgut für den Schiffbau im 17. Jahrhundert, unter dänischer Herrschaft ruiniert. ab 1773 wieder im Oldenburger Besitz und in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts als Oase gesitteten Müßigganges entdeckt. Prof. Dr. Karl-Ernst Behre nimmt den Leser mit auf eine Zeitreise, in der der Wald Aussehen und Funktion laufend verändert hat!

Autor: Prof. Dr. Karl-Ernst Behre
ISBN-Nr.: 978-3-930510-38-2
Format: 21,0 x 26,0 cm
Einband: Hardcover
Seiten: 136 (Abbildungen: 122 farbig, 9 s/w)

Herausgeber:
BRUNE-METTCKER Druck- und Verlags-GmbH
Parkstraße 8
26382 Wilhelmshaven

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-3 Tage